Ariane Messerschmitt


<< Sich öffentlich inszenieren und zur Schau stellen >>

Wir alle inszenieren uns, obgleich wir es so bezeichnen wollen oder nicht. Wir spielen Rollen in unserem gesamten Leben und sind Darsteller unserer selbst. Der wahre Charakter eines jeden Menschen ist verborgen hinter dem Schein der vermeintlich wahren Persönlichkeit eines jeden Menschen. Diesen gilt es zu durchblicken und aufzuzeigen.

Oelbilder

Ariane Messerschmitt setzt sich immer wieder mit dem Thema der Selbstinszenierung von Menschen auseinander, welche im öffentlichen Leben stehen. Auch Kinder bieten ihr eine häufige Vorlage für ausdrucksstarke und wirkungsvolle Gemälde. Neben der Vielzahl von Porträts, durch welche sie Menschen unsterblich werden lässt, wählt sie als Motiv für ihre Bilder auch gerne eine Vielzahl an Blumen. Ihre Bilder sind meistens gemalt mit einer Mischtechnik aus Öl- und Vinylfarben auf rohen bzw. grundierten Leinwänden.

K o s t u e m

Die Figurine, auch als Kostümentwurf bekannt, faszinierte Ariane Messerschmitt wärend ihrer Theaterzeit besonders. Reichhaltige Fantasie und dem Gefühl für Farben, Formen und Stoffe machte Ariane zu einer geborenen Kostümbildnerin. Das für den Beruf wichtige Wissen über Kulturgeschichte bzw. Stil- und Materialkunde lässt die Künstlerin häufig in ihre Bilder mit hineinfließen..

Aquarelle

Ariane Messerschmitt´s Aquarelle sind empfindsam und dezent gemalt. Das spontanen und lebhaften Merkmale eines Aquarelles verleihen den Bildern eine gewisse Authentizität und lässt die Motive fast schon lebendig wirken. Miley Cyrus, Lady Gaga, David Beckham und viele weitere bekannte Gesichter bieten ihr die Vorlage für ausdrucksstarke Aquarelle.

B u e h n e n b i l d

Durch ihr Bühnenbildstudium an der Kunstakademie in München lernte Ariane Messerschmitt die Theaterwelt kennen. Besonders die mythologischen Themen faszinierten sie. Durch ihre Theater- ausbildung lernte Sie zudem das Malen im Großformat kennen und übertrug dies auf ihre persönliche Arbeit,